"Einmal im Jahr solltest du einen Ort besuchen, an dem du noch nie warst."

Dalai Lama

Liebe Reisende und Vortragsbesucher,

wie schnell doch die Jahre vergehen – seit ich 1995 meine Leidenschaft für lange Fahrradreisen entdeckte, hat mich dieser Virus nicht mehr losgelassen. Das Fahrrad bietet die ideale Reisegeschwindigkeit, um mit allen Sinnen die zahllosen Eindrücke einer Reise in sich aufzusaugen. Grandiose Landschaften, geschichtsträchtige Kulturstätten und herzliche Begegnungen am Wegesrand erwecken in mir ein freies und selbstbestimmtes Lebensgefühl.

Die ersten Jahre waren geprägt von Reisen durch den Nahen Osten, wo ich die grosszügige Gastfreundschaft der arabischen Mentalität kennenlernen durfte. Damals waren Länder wie Syrien oder der Jemen sicher zu bereisen, niemand dachte an Kriege und Zerstörungen.Es folgten meine beschwerlichen Reisen durch den afrikanischen Kontinent, wobei Äthiopien mit seiner christlichen Religion und der Vielzahl an Stammeskulturen mich besonders in seinen Bann zog.

In den letzten Jahren lag mein Reiseschwerpunkt zwischen Zentralasien und Südostasien. Auch hier gibt es grosse kulturelle Unterschiede zwischen den Ländern und Menschen, die mich stets ins Staunen versetzen. Selten hat mich ein Land so berührt, wie das sich im Umbruch befindende Myanmar. Es ist ein Sprung, wie in vergangene Zeiten, der sich wahrscheinlich viel zu schnell an den Rythmus unserer modernen Welt anpassen wird.

Reisen Sie mit mir in meinem neuen Vortrag „20 Jahre Abenteuer“ durch faszinierend schöne Länder, die Ihre Gedanken und Emotionen berühren werden.

Herzlichst Ihr